Statuten

Students Consulting Club at the University of St. Gallen
Kontakt: info@consultingclub.ch
Dufourstrasse 50
CH-9000 St. Gallen
Schweiz
 

I. NAME UND SITZ

Art. 1:

Unter dem Namen ‚ÄěStudents‚Äô Consulting Club at the University of St. Gallen‚Äú, hiernach ‚ÄěConsulting Club‚Äú, besteht ein Verein von Studierenden mit Interesse im Beratungsbereich. Der Verein im Sinne von Art 60ff. ZGB hat seinen Sitz in St. Gallen und wurde 2009 auf unbestimmte Dauer gegr√ľndet.

II. ZIEL UND ZWECK

Art. 2: Zweck

Der Verein hat folgende Zwecke:

a) Der Verein versteht sich als Diskussions- und Reflexionsplattform f√ľr Beratungsmarkt- und Consultinginteressierte.

b) Die Anspruchsgruppen des Vereins (Mitglieder, ‚ÄěBoard of Advisors‚Äú, Unternehmen, u.W.) erhalten die M√∂glichkeit, sich im gegenseitigen Dialog mit den Trends, Themen und Herausforderungen in der Beratungsbranche in theoretischer und praktischer Weise auseinanderzusetzen.

c) Die Förderung der Gemeinschaft und des Erfahrungsaustausches.

d) Die Aufrechterhaltung des persönlichen Kontaktes unter Ehemaligen und Studierenden.

e) Die Unterst√ľtzung der Studierenden beim Studium und dem Berufseinstieg.

f) Die Schaffung eines nachhaltigen ‚ÄěPole of Excellence‚Äú f√ľr die Anspruchsgruppen des Vereins.

g) Der Verein unterst√ľtzt die Alumni-Gemeinschaft des Consulting Clubs, den HSG Alumni Consulting Club, mit finanziellen und personellen Ressourcen in ad√§quater Form.

III. MITGLIEDSCHAFT

Art. 3: Mitgliedschaft

Der Verein besteht aus Aktiv- und Passivmitgliedern.

Art. 4: Aktivmitglieder

Studierende, die an der Universität St. Gallen immatrikuliert sind, können vom Verein als Aktivmitglieder aufgenommen werden.

Aktivmitglieder verf√ľgen √ľber das aktive und passive Wahlrecht, sowie das Stimm- und Antragsrecht in der Mitgliederversammlung.

Der Beitrittswunsch erfolgt schriftlich (per Post oder E-Mail).

Der Vorstand entscheidet √ľber die Aufnahme neuer Mitglieder.

Erst nach Begleichung des Mitgliederbeitrages wird ein Mitglied definitiv aufgenommen.

Aktivmitglieder sind verpflichtet, auf die Erreichung des Zwecks des Vereins hinzuwirken.

Art. 5: Passivmitglieder

Die Aktivmitgliedschaft endet mit der Beendigung des Studiums oder bei Exmatrikulation. Aktivmitglieder, welche ihr Studium an der Universität St. Gallen beendet haben, haben die Möglichkeit, dem HSG Alumni Consulting Club beizutreten und so weiterhin mit dem studentischen Verein in Verbindung zu bleiben.

Passivmitglieder verf√ľgen √ľber das Antragsrecht in der Mitgliederversammlung.

Art. 6: Austritt

Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss.

a) Der Austritt aus dem Verein kann jederzeit durch schriftliche Benachrichtigung an den Vorstand erfolgen.

b) Der Ausschluss kann vom Vorstand mit einer Dreiviertel-Mehrheit gegen jedes Mitglied ausgesprochen werden, welches sich eines unehrenhaften Verhaltens schuldig macht, die Interessen des Vereins schädigt oder den Mitgliederbeitrag nicht leistet. Der Beschluss wird dem Mitglied schriftlich mitgeteilt und gilt sofort. Eine Rekursmöglichkeit an die Vereinsversammlung besteht nicht.

Art. 7: Mitgliederbeitrag

Dem Verein neu beitretende Mitglieder entrichten einen einmaligen Mitgliederbeitrag von 50.- CHF. Austauschstudierende k√∂nnen f√ľr 30.- CHF eine 6-monatige Mitgliedschaft beantragen.

Art. 8: Datenschutz

Der Consulting Club f√ľhrt eine Datenbank mit gespeicherten Lebensl√§ufen seiner Mitglieder. Diese k√∂nnen unter Einverst√§ndnis des jeweiligen Mitglieds an Referenten, Veranstalter von Workshops und √Ąhnliche weitergeleitet werden.

IV. ORGANISATION

Art. 9: Organe

Die Organe des Vereins sind die Vereinsversammlung, der Vorstand, das Consulting Days Organisationskomitee, die Advisory und Supervisory Boards sowie die Revisionsstelle.

Art. 10: Vereinsversammlung

Die Vereinsversammlung hat die folgenden Aufgaben und Kompetenzen:

a) Die Vereinsversammlung besteht aus sämtlichen Aktivmitgliedern.

b) Die Vereinsversammlung findet einmal pro Jahr statt und wird durch den Vorstand einberufen.

c) Eine ausserordentliche Vereinsversammlung kann vom Vorstand oder von mindestens einem F√ľnftel der Aktivmitglieder unter Angabe der Traktandenliste einberufen werden.

d) Die Vereinsversammlung ist beschlussf√§hig, wenn die Versammlung mindestens vier Wochen vorher √ľber die gebr√§uchlichen Kommunikationskan√§le (Email, Internet) angek√ľndigt wurde. Traktanden m√ľssen mindestens zwei Wochen vor der Vereinsversammlung schriftlich beim Vorstand eintreffen.

e) Die Traktandenliste muss vorformulierte Anträge aller zu behandelnder Punkte enthalten. Nicht traktandierte Anträge können nur mit Einverständnis 75% der an der Vereinsversammlung anwesenden Aktivmitglieder behandelt werden.

f) An der Vereinsversammlung hat jedes Aktivmitglied eine Stimme. Beschl√ľsse der Vereinsversammlung werden, wenn nicht anders bestimmt, durch das absolute Mehr getroffen.

g) Das Protokoll wird von einem Aktivmitglied oder einem Dritten verfasst und ist vom jeweiligen Präsidenten und Finanzvorstand zu unterschreiben.

Art. 11: Befugnisse der Vereinsversammlung

Die Vereinsversammlung hat die folgenden Befugnisse:

a) Wahl des Vorstandes

b) Wahl der Revisionsstelle

c) √Ąnderung der Statuten

d) Genehmigung des Jahresberichtes

e) Kenntnisnahme des Berichtes der Revisionsstelle

f) Beschlussfassung √ľber die Aufl√∂sung des Vereins

Art. 12: Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens vier Aktivmitgliedern und wird von der Vereinsversammlung f√ľr eine Amtsdauer von einem Jahr gew√§hlt. Der Vizepr√§sident vertritt den Pr√§sidenten im Falle einer Ortsabwesenheit oder Amtsunf√§higkeit.

Die Funktionen der einzelnen Vorstände werden bei der Wahl an der Vereinsversammlung bestimmt.

Beschl√ľsse des Vorstands werden in offener Abstimmung mit dem einfachen Mehr gefasst. Bei Stimmengleichheit hat der Pr√§sident den Stichentscheid. Vorstandsmitglieder k√∂nnen auf jede Vereinsversammlung hin ordentlich zur√ľcktreten. Sie informieren den Vorstand mindestens sechs Wochen vor der Vereinsversammlung √ľber Ihren R√ľcktritt und sind nach der Wahl ihrer Nachfolger f√ľr deren Einf√ľhrung besorgt.

Der Vorstand kann in dringenden F√§llen √ľber die Besetzung des Vorstandes auch innerhalb der regul√§ren Amtsdauer mit einem qualifizierenden Mehr entscheiden.

Art. 13: Aufgaben des Vorstandes

Dem Vorstand stehen grunds√§tzlich alle Befugnisse zu, welche nicht ausdr√ľcklich der Vereinsversammlung vorbehalten sind. Er hat insbesondere folgende Aufgaben und Kompetenzen:

a) Wahrung der Vereinsinteressen und tatkräftige Leitung des Vereins

b) Vorbereitung, Einberufung und Durchf√ľhrung der Vereinsversammlung

c) Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen. Er zeichnet kollektiv zu zweien mit dem Präsidenten.

d) Ausarbeitung von √Ąnderungen der Statuten

e) Anwerbung von neuen Mitgliedern und f√ľhren des Mitgliederverzeichnisses

f) Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern

g) Ausf√ľhrung der Beschl√ľsse der Vereinsversammlung

h) Verwaltung des Vereinsvermögens und Erstellung des Jahresberichts

i) Der Vorstand ist der Vereinsversammlung und der Revisionsstelle √ľber die gebr√§uchlichen Kommunikationskan√§le rechenschaftspflichtig und muss auf Anfrage jederzeit Einblick in die Finanzen und laufenden Projekte gew√§hren.

Art. 14: Advisory Board

Das Advisory Board besteht aus dem ehemaligen Pr√§sidenten sowie Vize-Pr√§sidenten des Vorstandes. Es unterst√ľtzt den aktuellen Vorstand bei Fragen und hilft, wenn vom aktuellen Vorstand gew√ľnscht. Das Advisory Board hat keine offensichtlichen Pflichten.

Art. 15: Supervisory Board

Das Supervisory Board besteht aus mindestens einem ehemaligen Vorstandsmitglied des Consulting Clubs und einem ehemaligen Mitglied des Consulting Days Organisationskomitees.

Das Supervisory Board pr√ľft die Verwaltung und Rechnungslegung des Vereinsverm√∂gens einmal im Semester und segnet das Budget des Folgesemesters ab. Dazu erstattet das Supervisory Board der Vereinsversammlung einen j√§hrlichen Bericht.

Das Supervisory Board hat einmal im Semester ein uneingeschränktes Einsichtsrecht in die Finanzen und laufenden Projekte.

Bei Konflikten zwischen dem Supervisory Board und dem Vorstand des Consulting Clubs wird unter Präsenz aller Vereinsorgane (inkl. Consulting Days) mit der absoluten Mehrheit abgestimmt. Ist es einzelnen Mitgliedern nicht möglich vor Ort abzustimmen, so ist eine schriftliche/elektronische Stimmabgabe möglich.

Art. 16: Revisionsstelle

Die Revisionsstelle pr√ľft am Ende des Semesters die finanziellen Zahlen und segnet dieses auf deren Richtigkeit und Genauigkeit ab. Auch best√§tigt die Revisionsstelle das Budget.

Art. 17: Consulting Days Organisationskomitee

Das Consulting Days Organisationskomitee organisiert die j√§hrlich stattfindenden Consulting Days und ist dem Vorstand des Consulting Clubs untergeordnet. Ferner berichtet es im regelm√§ssigen Abstand dem Pr√§sidenten und Vize-Pr√§sidenten. Ausserdem legt das Consulting Days Organisationskomitee ihre Finanzen dem Consulting Club offen und √ľbertr√§gt den finanziellen √úberschuss am Ende an den Consulting Club.

V. FINANZEN

Art. 18: Vereinsvermögen

Das Vereinsverm√∂gen bildet sich aus den Mitgliederbeitr√§gen, allf√§lligen Schenkungen, Veranstaltungs√ľbersch√ľssen, freiwilligen Sponsorenbeitr√§gen und Verm√§chtnissen.

Art. 19: Haftung

F√ľr die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsverm√∂gen. Eine pers√∂nliche Haftung der Vereinsmitglieder ist ausgeschlossen. Mitglieder, deren Mitgliedschaft vor einer allf√§lligen Aufl√∂sung des Vereins erlischt, haben keinen Anspruch auf das Vereinsverm√∂gen.

Art. 20: Vereinsjahr

Das Vereinsjahr dauert vom 1. Januar und endet am 31. Dezember.

Der Rechnungsabschluss erfolgt per 31. Dezember des Vereinsjahres.

VI. STATUTEN√ĄNDERUNG UND AUFL√ĖSUNG

Art. 21: Statutenänderungen

Eine √Ąnderung der Statuten bedarf dem Zweidrittelsmehr der an der Vereinsversammlung anwesenden Mitglieder.

Art. 22: Auflösung

F√ľr die Aufl√∂sung des Vereins ist ein Zweidrittelsmehr der Vereinsversammlung erforderlich. Die verbleibenden Verm√∂genswerte sind nach Massgabe der Vereinsversammlung zu verwenden.

Art. 23: Inkrafttreten

Die vorliegenden Statuten treten durch die Annahme der ausserordentlichen Vereinsversammlung am 9. Mai 2017 in Kraft.

President Students’ Consulting Club
Brice Olivier Mbigna Mbakop

Vice-President & Finance Students’ Consulting Club
Tim Gander